• Hop-on/Hop-off Wien

Bildrechte: VIENNA SIGHTSEEING TOURS Maximilian Rosenberger

Corona-Hinweis

Die Hop-on/Hop-off-Busse fahren wieder jeden Donnerstag bis Sonntag. Ab Juli sollen sie täglich fahren (Stand: 06/2021).

Transparenzhinweis

Diese Seite enthält Partnerlinks. Wir erhalten eine Provision, wenn du eine Hop-on/Hop-off-Busfahrt buchst. Der Ticketpreis ändert sich dadurch nicht.

Die folgenden Wiener Stadtrundfahrten mit Hop-on/Hop-off-Bussen sind verfügbar:

  • Vienna Sightseeing

  • ©VIENNA SIGHTSEEING TOURS Maximilian Rosenberger
  • 24, 48 oder 72 Stunden
  • Audioguide
    3 Routen inklusive
    Gratis Extras (siehe unten)
  • Routen ansehen
  • alle 60 Minuten
  • 27,00 – 36,00 €
  • Big Bus Wien

  • ©Big Bus Tours
  • 1, 2 oder 3 Tage
  • Audioguide
    2 Routen inklusive
    Gratis Extras (siehe unten)
  • Routen ansehen
  • alle 60 Minuten
  • 31,50 – 45,00 €

*Von Vienna Sightseeing erhältst du nach dem Kauf dein Ticket digital aufs Smartphone. Dieses zeigst du beim Einstieg in den Bus vor. Von Big Bus erhältst du entweder einen Voucher zum Ausdrucken oder ein SMS-Ticket zum Speichern auf dem Handy. Zeige eines von beidem beim Einstieg in den Bus vor.

Eine Stadtrundfahrt durch Wien lohnt sich

Die Wiener Innenstadt ist weitläufig und die wichtigen Attraktionen sind gut verteilt, sodass du die Stadt nicht allein zu Fuß erkunden kannst. Der hervorragende Wiener Nahverkehr eignet sich, um von einer Region in die nächste zu fahren. Doch um ein Gefühl für die Stadt zu bekommen und die Sehenswürdigkeiten in wenigen Stunden abzufahren, eignet sich ein Hop-on/Hop-off-Bus am besten.

Wenn die Füße nicht mehr tragen, setze dich in einen Bus und fahre so weit du möchtest – ob nur zwei Stationen oder gleich die komplette Strecke. Lass dir im Sommer den Wind um die Nase wehen und die Wiener Sehenswürdigkeiten an dir vorbeiziehen. Ist es kalt und verregnet, genießt du die Stadt aus dem gewärmten Innenraum.

Solange deine Fahrkarte gültig ist, kannst du so oft ein- und aussteigen, wie du möchtest. Beide Wiener Anbieter bedienen mindestens zwei Strecken, zwischen denen du hin- und her wechseln kannst. Über einen aufgezeichneten Audioguide erfährst du mehr über die Sehenswürdigkeiten der österreichischen Hauptstadt.

Was du allerdings auch wissen solltest: Busse fahren im Stadtverkehr und können demzufolge auch im Stau stehen. Das kostet Zeit beim Sightseeing und es führt dazu, dass die Doppeldecker nicht immer pünktlich kommen. Aufgezeichnete Audiokommentare sind nicht immer unterhaltsam und manchmal funktionieren die Kopfhörer nicht. Die Temperatur im Bus kann zu warm oder auch zu kalt sein.

Diese Probleme gibt es bei allen Anbietern. Wenn du dich darauf einstellst, dass nicht alles perfekt sein wird und du entspannt bleibst, wirst du den meisten Spaß an einer Wiener Stadtrundfahrt haben.

Wiens Sehenswürdigkeiten vom Bus aus entdecken

Die wichtigsten Attraktionen Wiens kannst du mit Hop-on/Hop-off-Bussen erreichen:

  • Schloss & Tiergarten Schönbrunn
  • Schloss Belvedere
  • Wiener Hofburg
  • Natur- und Kunsthistorisches Museum
  • Wiener Staatsoper
  • Prater & Riesenrad
  • Naschmarkt
  • Albertina
  • Spanische Hofreitschule
  • UNO City

Diese Sehenswürdigkeiten erreichst du mit mindestens einem, aber überwiegend mit beiden Hop-on/Hop-off-Anbietern in Wien. Sowohl Big Bus als auch Vienna Sightseeing bedienen mehrere Routen. Um ganz Wien zu entdecken, solltest du zwischendurch umsteigen und zwei oder drei Strecken abfahren.

Für manche dieser Sehenswürdigkeiten gibt es keine eigens ausgezeichnete Haltestelle, doch von den nahe gelegenen Stopps sind es höchstens wenige Minuten zu Fuß.

Unterschiede zwischen Hop-on/Hop-off-Anbietern

  • Routen & Fahrpläne

    Big Bus bedient „nur“ zwei Routen, während Vienna Sightseeing drei Linien betreibt. Allerdings wird die dritte Linie nicht einmal alle 60 Minuten bedient. Insgesamt fährt Big Bus zurzeit weniger Haltestellen an als Vienna Sightseeing.

  • Inkludierte Extras

    Jedes Ticket von Vienna Sightseeing enthält einen selbst geführten Musik-Stadtrundgang. Du erhältst dafür einen Audioguide, den du per App auf dein Handy lädst. Big Bus bietet hingegen einen geführten Stadtrundgang (Premium Ticket) und eine Flusskreuzfahrt (Deluxe Ticket).

  • Gültigkeit der Tickets

    Die Tickets von Big Bus gelten einen, zwei oder drei Kalendertage. Das heißt, auch wenn du sie am Nachmittag erstmals nutzt, gilt dies bereits als ein Tag. Die Fahrkarten von Vienna Sightseeing hingegen gelten volle 24, 48 bzw. 72 Stunden. Du kannst sie am Nachmittag erstmals einsetzen und die Fahrt am nächsten Morgen fortsetzen.

  • Ticketpreis

    Natürlich ist auch der Preis ein wesentliches Kriterium bei der Wahl des Hop-on/Hop-off-Anbieters. Vergleiche aber nicht Äpfel mit Birnen, sondern achte darauf, wie lange die Fahrkarte gültig ist und welche zusätzlichen Extras enthalten sind. So sind die Big-Bus-Tickets zwar teurer, decken aber attraktive Zusatzleistungen ab.

  • Reisen mit Kindern

    Falls du mit Kindern reist, kann das Alter der Kinder ausschlaggebend für den Gesamtpreis sein. Kleinkinder bis 4 Jahren fahren immer kostenlos, darüber hinaus variieren die Altersgrenzen zwischen den Anbietern. Für Familien mit zwei Kindern gibt es Familientickets. Diese sind bei Vienna Sightseeing deutlich günstiger.

Die Hop-on/Hop-off-Anbieter im Überblick

©VIENNA SIGHTSEEING TOURS Maximilian Rosenberger

Vienna Sightseeing ist das Wiener Original seit 1972. Das Unternehmen betreibt nicht nur Hop-on/Hop-off-Busse, sondern auch die Vienna Ring Tram, Stadtrundgänge und Ausflüge. Auch der Vienna Flexi Pass ist ein Produkt von Vienna Sightseeing.

Die Busse haben eine gelbe Farbe mit grünen Elementen. Die Aufschrift lautet: „Vienna Sightseeing. Simply the best.“ Es handelt sich um Doppeldecker-Busse, die bei gutem Wetter oben geöffnet sind. Bei Regen und Kälte kann das Oberdeck geschlossen werden. Während der Fahrt informiert ein aufgezeichneter Audiokommentar über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Zusätzlich gibt es einen Kanal für Kinder. Außerdem kannst du das kostenfreie WLAN an Bord nutzen.

Die Busse fahren ganzjährig auf drei Routen durch Wien:

Rote Linie

Die rote Linie umfährt die komplette Innenstadt. Eine Rundfahrt ohne auszusteigen dauert etwa eine Stunde. Die Busse fahren ab 09:30 Uhr etwa alle 60 Minuten. Die letzte Abfahrt an der Staatsoper erfolgt schon um 14:30 Uhr.

  1. Staatsoper (Umstieg in gelbe, blaue Linie)
  2. Kunsthistorisches Museum
  3. Mariahilfer Straße / Museumsquartier
  4. Burgtheater/Rathaus (Umstieg in blaue Linie)
  5. Liebenberg Denkmal
  6. Liechtensteinstraße (Sigmund Freud Museum)
  7. Votivkirche
  8. Morzinplatz
  9. Schwedenplatz: DDSG Bootsfahrten (Umstieg in blaue Linie)
  10. MAK / Wien-Mitte (Umstieg in blaue Linie)
  11. Stadtpark (Umstieg in blaue Linie)
  12. Kursalon (Umstieg in blaue Linie)

Gelbe Linie

Die gelbe Linie verlässt die Innenstadt und fährt unter anderem zum Schloss Schönbrunn. Eine komplette Runde dauert ebenfalls eine Stunde, wenn du durchfährst ohne auszusteigen. Die Busse fahren ab 10 Uhr morgens nur einmal in der Stunde, nachmittags sogar noch etwas seltener. Der letzte Bus fährt um 15:30 Uhr an der Staatsoper los.

  1. Staatsoper (Umstieg in rote, blaue Linie)
  2. Schloss Schönbrunn
  3. Hauptbahnhof
  4. Schloss Belvedere
  5. Schwarzenbergplatz

Blaue Linie

Die blaue Linie fährt eine ähnliche Strecke wie die rote Linie, hält aber nicht so oft. Dafür fährt sie zusätzlich zum Prater, zu den Bootsanlegestellen an der Donau und zu anderen Zielen. Eine vollständige Runde ohne auszusteigen dauert etwa eine Stunde. Der erste Bus fährt morgens um 10:20 Uhr vom Praterstern. Der letzte Bus fährt um 13:30 Uhr von der Staatsoper ab. Die blaue Linie wird zurzeit nur viermal am Tag bedient.

  1. Staatsoper (Umstieg in rote, gelbe Linie)
  2. Burgtheater/Rathaus (Umstieg in rote Linie)
  3. Schwedenplatz (Umstieg in rote Linie)
  4. Prater/Riesenrad
  5. Reichsbrücke DDSG Pier 6
  6. Praterstern
  7. Taborstraße
  8. Schwedenbrücke: DDSG Bootsfahrten
  9. MAK/Wien-Mitte (Umstieg in rote Linie)
  10. Stadtpark (Umstieg in rote Linie)
  11. Kursalon (Umstieg in rote Linie)

Verfügbare Tickets

Die online verfügbaren Tickets können sofort nach dem Kauf auf dem Smartphone gespeichert werden. Zeige dein Ticket beim Einstieg in den Bus vor. Nach dem Kauf ist das Ticket ein Jahr gültig.

Reisen mit Kindern/Familie

Für Familien mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern gibt es sehr günstige Familientickets. Sie lohnen sich auch schon mit nur einem Kind:

  • 24 Stunden: 58,50 Euro
  • 48 Stunden: 72 Euro
  • 72 Stunden: 90 Euro

Unabhängig vom Familienticket gibt es vergünstigte Fahrkarten für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren:

  • 24 Stunden: 18,00 Euro
  • 48 Stunden: 22,50 Euro
  • 72 Stunden: 27,00 Euro

Kinder unter 6 Jahren fahren mit den Vienna Sightseeing Bussen kostenfrei.

Positives zu diesem Anbieter

  • Die Tickets sind volle 24 bzw. 48 oder 72 Stunden gültig.
  • Das Personal gilt aus aufgeschlossen und freundlich.
  • An Bord steht kostenfreies WLAN zur Verfügung.
  • Das Online-Ticket kann auf dem Handy gespeichert und sofort genutzt werden.
  • Vienna Sightseeing ist sehr familienfreundlich: Die Familientickets sind preiswert und für Kinder gibt es einen eigenen Audioguide-Kanal.
  • An der Staatsoper gibt es ein Kundencenter, an das du dich bei Fragen wenden kannst.

Negatives zu diesem Anbieter

  • Die Busse fahren zurzeit höchstes alle 60 Minuten, auf manchen Strecken sogar seltener.
  • Der Fahrbetrieb wird schon am Nachmittag eingestellt.
  • Mit den Tickets gibt es nur einen selbst geführten Stadtrundgang mit Audioguide als kostenfreies Extra. Big Bus hat diesbezüglich mehr zu bieten.

©Big Bus Tours

Die Firma Big Bus ist eines der größten Hop-on/Hop-off-Unternehmen der Welt. Die Busse haben eine weinrote bis braune Farbe mit gelber Aufschrift: „Big Bus Vienna“. Die Doppeldecker-Busse sind bei gutem Wetter im Oberdeck geöffnet und bei schlechtem Wetter geschlossen.

An Bord gibt es einen aufgezeichneten Audiokommentar, den du dir in verschiedenen Sprachen auf Kopfhörern anhören kannst. Außerdem steht kostenfreies WLAN zur Verfügung. Die Busse fahren ganzjährig auf zwei Routen:

Rote Route

Die rote Route bedient zurzeit nur 8 Haltestellen, die sich rund um die Innenstadt sowie an der Donau verteilen. Eine komplette Runde ohne auszusteigen dauert etwa 50 Minuten. Die Busse fahren ab 10 Uhr morgens alle 60 Minuten. Der letzte Bus fährt um 17 Uhr von der Staatsoper ab.

  1. Opernhaus / Walfischgasse
  2. Haus der Musik
  3. Unteres Belvedere
  4. Wiener Hofburg (Umstieg zur blauen Route)
  5. Museumsquartier (Umstieg zur blauen Route)
  6. Votivkirche
  7. Schwedenplatz / Danube (DDSG Bootsfahrt)
  8. Stadtpark

Blaue Route (Schönbrunn-Tour)

Die blaue Route wird auch als die Schönbrunn-Route bezeichnet, da sie das Schloss und den Tierpark Schönbrunn anfährt. Eine komplette Runde dauert 55 Minuten, wenn du durchfährst ohne auszusteigen. Die Busse fahren ab 10 Uhr morgens alle 60 Minuten. Der letzte Bus fährt um 17 Uhr von der Albertina ab.

  1. Albertina
  2. Museumsquartier (Umstieg zur roten Route)
  3. Wiener Hofburg (Umstieg zur roten Route)
  4. Haus des Meeres
  5. Mariahilfer Straße
  6. Schloss Schönbrunn (und Tiergarten)

Verfügbare Tickets

Beim Kauf erhältst du einen Voucher, den du ausdrucken oder dir per SMS aufs Handy schicken lassen kannst. Dieser Voucher ist sechs Monate gültig. Bis dahin musst du ihn eingesetzt haben.

Reisen mit Kindern/Familie

Für Familien (zwei Erwachsene und zwei Kinder) gibt es ein ermäßigtes Familienticket:

  • 1 Tag: 90 Euro
  • 2 Tage: 103,50 Euro
  • 3 Tage: 135 Euro

Darüber hinaus gibt es ermäßigte Fahrkarten für Kinder von 5 bis 15 Jahren:

  • 1 Tag: 18,00 Euro
  • 2 Tage: 22,50 Euro
  • 3 Tage: 31,50 Euro

Kinder unter 5 Jahren fahren mit den Big-Bus-Bussen kostenfrei.

Positives zu diesem Anbieter

  • Die zusätzlichen Extras mit den Premium- und Deluxe-Tickets sind sehr attraktiv: ein geführter Stadtrundgang und eine DDSG Flußkreuzfahrt.
  • Die Busse fahren bis zum frühen Abend und damit länger als die Busse von Vienna Sightseeing.
  • Das Online-Ticket kann auf dem Handy gespeichert und sofort genutzt werden.
  • An Bord steht kostenfreies WLAN zur Verfügung.

Negatives zu diesem Anbieter

  • Die Busse fahren relativ unregelmäßig. An den Haltestellen kann es daher zu Wartezeiten kommen.
  • Die Bushaltestellen sind kaum markiert und damit schwer zu finden.
  • Zurzeit werden deutlich weniger Haltestellen angefahren als bei der Konkurrenz.
  • Die Tickets sind teurer als bei Vienna Sightseeing. Das gilt insbesondere für die Familientickets.
  • Die Gültigkeit der Tickets wird in Kalendertagen abgerechnet. Du solltest gleich morgens mit der ersten Fahrt beginnen, um den Tag voll auszukosten.

Hop-on/Hop-off mit Kindern

Bei beiden Wiener Hop-on/Hop-off-Anbietern gibt es auch Familientickets für zwei Erwachsene mit zwei Kindern:

  • Big Bus: ab 90,00 Euro
  • Vienna Sightseeing: ab 58,50 Euro

Die Preise von Vienna Sightseeing sind deutlich familienfreundlicher.

Bei beiden Hop-on/Hop-off-Anbietern gibt es auch ermäßigte Fahrkarten für Kinder. Kleinkinder fahren sogar kostenfrei. Folgende Altersgrenzen gelten für ermäßigte Tickets:

  • Big Bus: 5 – 15 Jahre
  • Vienna Sightseeing: 6 – 16 Jahre

Für Eltern mit Kindern kann eine Hop-on/Hop-off-Busfahrt wesentlich teurer oder günstiger werden in Abhängigkeit davon, welchen Anbieter sie wählen. Die Wahl wiederum hängt vom Alter der Kinder ab. Als Orientierungshilfe soll die folgende Liste dienen:

  • Kinder unter 4 Jahre: bei beiden Anbietern kostenfrei
  • 5 Jahre: bei Vienna Sightseeing kostenfrei, bei Big Bus ermäßigt
  • 6 – 15 Jahre: bei beiden Anbietern ermäßigt
  • 16 Jahre: bei Vienna Sightseeing ermäßigt, bei Big Bus voller Preis
  • ab 17 Jahre: bei beiden Anbietern voller Preis

Kontakt zu den Anbietern

Bei Fragen zu einer Stadtrundfahrt wende dich bitte an den jeweiligen Anbieter:

  • Vienna Sightseeing: +43 1 712 46 83, office@viennasightseeing.at oder vor Ort im Wiener Kundencenter: Opernring 3-5, Top Nr. 17-24, 1010 Wien
  • Big Bus: +43 1 905 91 000, infovienna@bigbustours.com

Solltest du bereits ein Ticket bei Get Your Guide gekauft haben und eine Frage zu deiner Buchung haben, wende dich bitte an den Kundenservice.